Impressum | Haftungsausschluss

Die Boston Tea Party

Eines der entscheidenden Ereignisse, welches zur amerikanischen Revolution führte, war mit Sicherheit die Boston Tea Party. Die Boston Tea Party fand am 16. Dezember 1773 statt und war eine direkte Protestaktion der amerikanischen Kolonisten gegen das britische Mutterland. Das ganze fand in Hafen zu Boston statt, wo viele Teelieferungen der East India Company zerstört wurden. Hintergründe hierfür waren schon einige Jahre zurückliegende Entscheidung der britischen Regierung, wie etwa der Stamp Act von 1765 und die Townshend Acts von 1767, in denen festgelegt wurde, dass die britischen Kolonisten Steuern zahlen sollten auf bestimmte Güter. Dazu gehörten beispielsweise auch von der East India Company eingeführte Tee aus China. Bei der Boston Tea Party verhinderten die Kolonisten, dass die Schiffe dieser Company aus dem Hafen auslaufen konnten, ohne dass irgendwelche Steuern gezahlt werden mussten. Dabei wurden zahlreiche Schiffe zerstört und die Teelieferungen blockiert, Dieses Ereignis gilt als eines der wichtigsten, welches die amerikanische Revolution auslöste.