Impressum | Haftungsausschluss

Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung

Die Unabhängigkeitserklärung von 1776 formierte eine neue Nation und führte von einer kleineren Revolte gegen das Britische Empire zu einer weit reichenden mit dem Ziel einer kompletten Unabhängigkeit von der britischen Kontrolle. Die neue Nation war noch immer eine schwache Vereinigung von 13 unabhängigen Staaten. Eine Art Nationalgefühl entstand langsam und war ein neues Phänomen, welches die Staaten durch die gemeinsame Opposition zum britischen Mutterland verband. Die 13 Staaten verkündeten ihre Unabhängigkeit im Jahre 1776 und hatten zu diesem Zeitpunkt eine Bevölkerung von etwa 2.5 Millionen Menschen.

Die Unabhängigkeitserklärung besteht aus 3 Teilen. Zum einen ist dies der naturrechtliche Rahmen, der inspiriert ist von John Locke. Hier wird erklärt, welche unveräußerlichen Menschenrechte ein Individuum besitzt. Zudem wird hier beschrieben, wann ein Volk das Recht besitzt, eine alte Regierungsform durch eine neue zu ersetzen. Handlungen gegen die britische Krone werden im zweiten Teil des Textes beschrieben. Dies wurde festgeschrieben, weil die Kolonisten sich durch die britische Krone in ihren Rechten dauerhaft verletzt fühlten. Die Loslösung vom britischen Mutterland bildet den dritten Teil der Unabhängigkeitserklärung und erklärt die Notwendigkeit der Loslösung vom britischen Mutterland. Diese drei Teile sind ineinander geschlossen. Die Unabhängigkeit der 13 Neuenglandstaaten wird hier begründet. Maßgeblicher Autor der Unabhängigkeitserklärung ist Thomas Jefferson.

Rechtskraft erlangte die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung mit ihrer Verabschiedung am 4. Juli 1776. Die Vertreter der Gründerstaaten nahmen die Declaration of Independence an. Bis heute ist der 4. Juli der Nationalfeiertag der USA.

Danke an Boris vom Übersetzungsbüro für die Hilfe